Angebote Agenda Was tun bei Fotos & Berichte Über uns Downloads Links  


spacer

Wendepunkt zum eigenständigen Glauben

Konfirmation

Im Konfirmandenunterricht werden die Jugendlichen auf vielfältige Weise zu einem eigenen Umgang mit Lebens- und Glaubensfragen hingeführt und mit dem kirchlichen Leben vertraut gemacht.

Die Konfirmation markiert den Übergang vom Kind zum Erwachsenen. Sie bildet den Abschluss des kirchlichen Unterrichts und ist eine Bekräftigung des eigenen Glaubens und eine Stärkung für den weiteren Lebensweg. Mit der Konfirmation gelten die Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen als sog. "religiös mündig". Es ist die Regel, dass die Konfirmanden und Konfirmandinnen getauft sind, dies ist aber nicht Voraussetzung.

Die wöchentlichen Lektionen (je nach Gruppeneinteilung dienstags oder donnerstags) beginnen zu Beginn des Schuljahres in der zweiten Woche nach den Sommerferien und enden mit der Konfirmation, die in zwei Gruppen - am 1. bzw. 3. Sonntag im Mai - gefeiert wird.
Zum Konf-Jahr werden die Schülerinnen und Schüler von uns rechtzeitig schriftlich eingeladen.

Fürs Leben

Freiwillige und verbindliche Angebote der Kirche begleiten auf dem Lebensweg zwischen Taufe und Konfirmation. Formen des Lernens und Gelegenheiten des Feierns wechseln sich ergänzend ab. Seit Mitte 2006 gilt das religionspädagogische Gesamtkonzept der Landeskirche. Die Angebote ab der dritten Klasse gelten als verbindlich für Kinder, die später konfirmiert werden möchten.

Der Weg zur Konfirmation

Konfirmation an einem Sonntag im Mai (1. oder 3. Sonntag, je nach Gruppe)
9. Schuljahr: Konfirmationsunterricht und Konf-Lager sowie einzelne Sozialeinsätze
8. Schuljahr: Konf 8 - Die Jugendlichen wählen aus vier Angeboten deren drei aus
7. Schuljahr: Juki 7 - zwei bis drei Unterrichstblöcke und ein gemeinsamer Gottesdienst
6. Schuljahr: Juki 6 - zwei bis drei Unterrichtsblöcke und ein gemeinsamer Gottesdienst
5. Schuljahr: 5. Klass-Unti - ca. drei Unterrichtsblöcke und ein gemeinsamer Gottesdienst
4. Schuljahr: 4. Klass-Unti - ca. drei bis vier Unterrichtsblöcke und ein gemeinsamer Gottesdienst
3. Schuljahr: 3. Klass-Unti - wöchentlicher Unterricht sowie gemeinsamer Tauf- und Abendmahlsgottesdienst


An freiwilligen, d.h. für die Konfirmation nicht verbindlichen Angeboten laden wir herzlich ein zum

- Domino - für Kinder ab der 4. Klasse
- Kolibri - für Kinder ab dem 1. Kindergarten
- Fiire mit de Chliine - für Kinder zwischen 0 und 6

- Auch zu unseren verschiedenen Kinder- und Familiengottesdiensten im Laufe des Jahres sind natürlich schon die Allerkleinsten herzlich eingeladen!

Konf 8

Im 8.Schuljahr erleben unsere Jugendlichen eine "Elgger Spezialität" - den Konf 8

Neben einem gemeinsamen Begrüssungsfest für alle wählen die Jugendlichen aus vier weiteren Angeboten deren drei aus, die verstreut über das ganze Schuljahr an verschiedenen Wochentagen und zu verschiedenen Tageszeiten statffinden.

Die Angebote sind im Moment:
- "Jung und alt" - eine spannende Begegnung zwischen den Generationen
- "Ur-Dörfli" - Besuch dieser bekannten Einrichtung der Stiftung Sozialwerke Pfr. Sieber in Pfäffikon (ZH)
- "HEKS" - das Hilfswerk der Evangelischen Kirchen der Schweiz stellt sich vor
- "Nachtwanderung" - ein spannender und intensiver Weg durch die Nacht

Die Einladungen zum Konf 8 werden von uns gemäss den Schullisten rechtzeitig verschickt.

Konf 9

Im 9. Schuljahr findet das eigentliche Konf-Jahr statt, zu dem einerseits die wöchentlichen Unti-Stunden (je nach Gruppeneinteilung dienstags oder donnerstags, die genauen Zeiten werden zu Beginn des Jahres gemeinsam mit den Jugendlichen bestimmt), andereseits auch das obligatorische Konf-Lager in der ersten Herbstferienwoche, einzelne Sozialeinsätze in oder ausserhalb unserer Gemeinde gehören. Auch der gemeinsame oder individuelle Besuch einiger Gottesdienste während dieses Jahres steht auf dem Programm.

Lebens-, Sinn-, Kirchen- und Grenzfragen werden im Horizont des Glaubens erfasst und mit verschiedenen Methoden verarbeitet. Der jeweilige Bezug zum Leben allgemein und konkret zu ganz spezifischen Fragen der Jugendlichen steht bei der Themen- wie der Methodenwahl im Vordergrung.
In ihren Fragen sollen die Jugendlichen ernst genommen und dazu befähigt werden, sich selber auf die Suche nach ihren eigenen Antworten, nach ihrer eigenen "Stimme" zu machen.

Konfirmationsfeier

  • Die Konfirmation findet je nach Gruppe am 1. oder 3. Sonntag im Mai statt.
  • Die Konfirmandinnen und Konfirmanden gestalten ihre Feier weitgehend selbständig. Dabei wird den jungen Frauen und Männern der Segen mit einem persönlichen Segensspruch mit auf den Weg gegeben.

Häufige Fragen zur Konfirmation

Lassen sich die Jugendlichen nicht nur wegen der Geschenke konfirmieren?
Bei vielen Jugendlichen entsteht dieser Eindruck, und die Geschenke sind bestimmt ein wichtger Faktor. Jugendliche merken aber während des Konfjahres, dass doch noch mehr dahinter steckt.

Warum müssen die Jugendlichen Gottesdienste und so viel Unterricht besuchen?
Die Konfirmandinnen und Konfirmanden sollen das kirchliche Leben kennen lernen. Es besteht aus vielen Facetten. Die jungen Menschen erleben eine zeitgemässe Kirche, in der sich Menschen jeden Alters begegnen und bewegt werden. Wir haben unsere Angebote ständig erweitert und den Interessen der jungen Menschen angepasst.

Um selbst einen Gottesdienst gestalten zu können und zu wissen, weshalb wir beten und singen etc., ist es nötig, sich mit dem Kirchenjahr und den verschiedenen Formen eines Gottesdienstes (Taufe, Abendmahl, Festgottesdienst...) auseinander zu setzen. Dies geht nicht mit einem Besuch von drei oder vier Gottesdiensten.

Was geschieht, wenn die Bedingungen nicht erfüllt sind?
Im Interesse aller müssen wir darauf bestehen, dass die Bedingungen erfüllt sind. Bei begründeten Ausfällen sind wir natürlich bereit, mit den Jugendlichen oder den Eltern zusammen Lösungen zu finden. Ist ein solcher Weg nicht möglich, wird die Kirchenpflege eingeschaltet und im Extremfall die Konfirmation verschoben.

Weiterführende Informationen zur Konfirmation finden Sie auf dieser Seite:
www.zh-kirchenspots.ch/content/e1560/e1578/

 
Hier finden Sie unser Sekretariat
Mo - Fr, 08.30 - 11.30 Uhr
Tel. 052 364 21 56
Email: sekretariat@refkirchelgg.ch
Adresse: Lindenplatz 1, 8353 Elgg
Unsere Nachbargemeinden
Schauen Sie doch auch einmal bei unseren Nachbarn Elsau und Schlatt rein.
Kirchentaxi
Das Kirchentaxi fährt an gewissen Sonntagen im Jahr. Entsprechende Informationen entnehmen Sie bitte den kirchlichen Anzeigen in der Elgger-Zeitung oder den Angaben auf unserer Gemeindeseite.
Anmeldungen für das Kirchentaxi nimmt das Sekretariat,
Tel. 052 364 21 56 jeweils bis Freitag-Vormittag vor dem Gottesdienst entgegen.
Für spätere An- bzw. Abmeldungen wenden Sie sich bitte direkt an das Taxi-Unternehmen,
Tel. 052 720 44 44.
Ihre Talente sind bei uns gefragt. Jede Form der Mitarbeit ist wichtig und wertvoll. Helfen auch Sie mit?
mehr...
Einmal wöchentlich, am Mittwochvormittag von 9 – 11 Uhr, wird im «Werkraum» (Untergeschoss Kirchgemeindehaus) die beliebte Cafeteria geöffnet. Kommen Sie vorbei! Sie sind herzlich willkommen!
mehr...
Jeden Montag um 19.15 Uhr beten Frauen und Männer in der Kath. Kirche Elgg für den Frieden in der Welt.
mehr...
Die neue Ausgabe unserer Gemeindeseite ist ab sofort als pdf-Datei online.
mehr...
Jeden 1. Mittwoch im Monat
19.15 Uhr bis ca. 19.45 Uhr
Evang.-ref. Kirche Elgg
In den Monaten Juni und Juli Beginn erst um 21.30 Uhr
mehr...
Unsere nächsten Gottesdienste und Veranstaltungen auf einen Blick.
mehr...